Sie befinden sich hier: Startseite > Mühle  > Menschen in unserer Wertschätzungskette

Die Menschen in unserer Wertschätzungskette

Wir arbeiten fair und auf Augenhöhe mit unseren Partnern entlang der Wertschöpfungskette zusammen - sozusagen in unserer Wertschätzungskette.

Lernen Sie an dieser Stelle nach und nach die Menschen kennen, die in dieser Wertschätzungskette zusammenarbeiten.

Genießer Simon: Energie für den Lieblingssport

Als sportbegeisterter Mensch weiß Simon, wie wichtig eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist. Bei seinem Lieblingssport, dem Mountainbiken und beim Beachvolleyball hilft ihm sein morgendliches Müsli, lange Zeit die nötige Energie zur Verfügung zu haben. „Ich bin eher der Brei-Typ“, erzählt der Sportmanagement-Student, der derzeit seinen Master in Betriebswirtschaftslehre macht. „Ich mag es nicht so gerne kernig.“ Zurzeit ist das SPIELBERGER Birchermüsli Roggen-Urkorn sein absoluter Favorit. Simon kocht sehr gerne zusammen mit seiner Freundin: „Am liebsten eine gesunde, leichte Kost“. Trotz knappen Budgets weiß er deshalb schon als Student die Qualität der Produkte im Bioladen zu schätzen.

Müsli-Mischerin Hilde: „Liebe zum Lebensmittel“

Was braucht es, um Müsli-Mischerin zu werden? Nach ihrem Schulabschluss hätte Hilde niemals gedacht, dass dies zu ihrer Leidenschaft werden würde. „Wichtig ist die Liebe zum Lebensmittel und das Gefühl für gute Qualität“, beschreibt die gelernte Großhandels-Kauffrau ihre Tätigkeit. Nach ihrer Familienpause hat sie zunächst bei ihrem Bruder im Weinbaubetrieb mitgearbeitet. Die Erfahrungen, die sie dabei in der Küche des Weinausschanks gesammelt hat, sind heute für sie von Vorteil. Was auf sie zukommen würde, wusste sie dennoch nicht so genau, als sie nach neuen Herausforderungen gesucht hat und auf die Stellenausschreibung der Spielberger Mühle aufmerksam wurde. „Ich esse selbst sehr gerne Müslis“, erzählt die Mutter von zwei erwachsenen Kindern. „Mein Lieblings-Müsli ist unser Dinkel-Früchte-Müsli.“ Deshalb ist es ihr sehr leicht gefallen, ein Gefühl für die anspruchsvollen Rezepturen der sieben SPIELBERGER Müslis zu entwickeln. „Die Vorbereitung der Müslis ist sehr abwechslungsreich“, erzählt Hilde. „Aber die Aufgabe erfordert ein hohes Maß an Aufmerksamkeit und Sorgfalt.“ Privat liebt die Fachfrau die Natur, z.B. beim Fahrradfahren oder in ihrem großen Garten. Die Grundsätze der Spielberger Mühle hinsichtlich der biodynamischen Landwirtschaft und dem sorgfältigen Umgang mit Lebensmitteln kommen ihr deshalb sehr entgegen: „Ich kann voll und ganz hinter meiner Aufgabe stehen.“

Genießerin Ruth: Zeit und Raum für gutes Essen

Als junge Mutter einer einjährigen Tochter weiß die Kölnerin Ruth, was der Sinn von gutem Essen ist: „Dass es lecker schmeckt, gute Inhaltsstoffe hat und gesund hält.“ Pasta-Gerichte und frisches Gemüse mag sie besonders gern. „Auch meine kleine Tochter liebt die Breiten Dinkelbandnudeln von SPIELBERGER“, erzählt die Kölnerin. Sie kocht sehr gerne für ihre Familie, aber auch mit Freunden. „Wenn man etwas Tolles isst, sollte man sich auch die Zeit und den Raum nehmen, es zu genießen“. Unbelastete Lebensmittel und der Schutz der Umwelt sind ihr wichtig, aber sie setzt dabei nicht uneingeschränkt auf bio: „Ich finde es nicht sinnvoll eine Bio-Gurke einmal um die Welt zu schiffen.“

Müller Magnus: Sinnvolle Aufgabe

Magnus hat sich bewusst für den Beruf des Müllers entschieden. Zuvor hat der Auszubildende zum Müller in der Spielberger Mühle bereits mehrere Semester studiert. Aber dann ist ihm bewusst geworden: „Ich will praktisch arbeiten. Am Beruf des Müllers reizt mich insbesondere die Vielfalt der Aufgaben.“ Hinter seiner Tätigkeit in der Bio-Mühle kann er stehen, denn die Mühle verarbeitet nur hochwertiges Bio- und Demeter-Getreide. „Viele der Landwirte kommen selbst zu uns in die Mühle um ihr Getreide anzuliefern“, erzählt der angehende Müller. „Dabei erlebe ich den partnerschaftlichen Umgang mit unseren Lieferanten.“ Zudem schätzt er die handwerkliche Arbeitsweise in der Mühle: „Viele meiner Kollegen in der Ausbildung bedienen vor allem Computer.“ Demgegenüber ist die Tätigkeit von Magnus sehr abwechslungsreich, denn in der Spielberger Mühle werden die verschiedensten Getreidearten – von Weizen und Dinkel über Roggen bis hin zu Spezialitäten wie Einkorn und Emmer – vermahlen. „Und wenn ich das fertige Produkt aus unserem Mehl in der Hand halte – wie zum Beispiel die Dinkelbandnudeln aus unserem Dinkelmehl 812 – dann bin ich richtig stolz“, ergänzt Magnus.

Glutenfreie Haferflocken

Ab sofort neu im Sortiment

Yannicks Favorit

Mais-Schoko-Müsli schmeckt herrlich knusprig nach Schokolade und Nüssen

Jetzt erhältlich

Ab sofort ist die neue Müsliwoche lieferbar! mehr...

Jetzt glutenfrei

Maismehl, Reismehl und Polenta mit Glutenfrei-Siegel.

Neue Nudelsorten

Ab sofort gibt es zwei neue Nudelsorten im SPIELBERGER-Sortment.  mehr...

Nun auch in Dinkel!

Leckere Dinkel-Backerbsen für die Suppe und zum Kabbern! 

Neu im Sortiment

Dinkelflocken in Zartblatt-Qualität

mehr...

Das mag Tobias!

Annikas Liebste

Backerbsen schmecken nicht nur in der Suppe, sondern auch so!

mehr...

 

Für jeden eines

Mini-Kuchenböden für das Törtchen zwischendurch

mehr... 

Tipp von Isabell

Dinkelflakes - am liebsten mit Naturjoghurt und schwarzen Johannisbeeren!

Frauke's Liebste!

z.B. mit buntem Gemüse in feiner Sahnesauce.

Für die Osterbäckerei

Schon probiert?

PurPur-Weizenflocken mit dem natürlichen Zellschutz

Produktempfehlung im Januar

Kamutflocken

NEU: Müllers Feine

Elf neue Nudel-Sorten aus Hartweizengrieß und vor allem aus Dinkelmehl, traditionell gefertigt.

... mehr

nach oben