Informationen zum Emaille-Kochbecher

Informationen zum Emaille-Kochbecher

Tags: Emaille, Porridgeflocken, Porridge

Der Emaille-Topf besteht aus den Grundstoffen Stahlblech und Glas. Bei Temperaturen bis zu 900°C werden Stahl und Glas verschmolzen, wodurch emailliertes Geschirr ensteht. Es gibt keine künstlichen Elemente, weshalb Emaille zu 100% im Altmetall recyclebar ist. Emaillierungen weisen als Verbindung von Glas und Stahl die Vorzüge beider Materialien auf. Das Emaille-Geschirr ist lebensmittelecht, schnittfest und strapazierfähig.

Emailliertes Geschirr in dem Lebensmittel aufbewahrt oder zubereitet werden sind lebensmittelecht und physiologisch unbedenklich – d.h. beim Kochen in unserem Porridge-Becher gehen keine gesundheitsschädlichen Elemente in das Lebensmittel über. Der Hersteller des Emaille-Topfes hat hierzu die Emaillierung in Bezug auf die Migration von Substanzen aus emaillierten Gegenständen für den Kontakt mit Lebensmitteln nach den europäischen Richtlinien überprüft. Auch bei Beschädigungen der Emaille-Oberfläche im Inneren des Topfes können keine schädlichen Substanzen in das Lebensmittel übergehen. Es besteht aber die Möglichkeit, dass der Topf rostet, wenn die Stahloberfläche freiliegt.

 

Reinigung und Pflege

  • Vor dem erstmaligen Gebrauch: Gründlich mit Spülmittel und heißem Wasser reinigen und auskochen.
  • Kochen: Der Emaille-Kochbecher ist für alle Herdarten geeignet, auch für Induktion. Kochen Sie energiesparend. Darum eine normale Kochtemperatur verwenden, um eine Überhitzung zu vermeiden. Wir empfehlen, den Herd auf kleine bis mittlere Hitze zu stellen.
  • Achtung: Bei der Verwendung auf dem Herd oder im Backofen wird der Griffe heiß. Bitte unbedingt Topfhandschuhe verwenden.
  • Reinigung: Es genügt, den Kochbecher mit heißem Wasser und normalem Spülmittel auszuwaschen. Der Kochbecher sollte nicht in der Spülmaschine gereinigt werden.