Verpackungen aus 100% Papier

Verpackungen aus 100% Papier

Es ist Zeit zu handeln - jetzt!

Man muss an dieser Stelle gar nicht viel erklären: Plastikmüll ist eines der größten Menschheitsprobleme unserer Zeit. Plastik verbraucht wertvolle Ressourcen und befeuert die Erderwärmung - von der Produktion bis hin zur Entsorgung gelangt klimaschädliches CO2 in die Atmosphäre. Der Abfall zerstört ganze Ökosysteme und schadet den Menschen und der Natur. Millionen Tonnen an Plastik werden achtlos nach einmaligem Gebrauch weggeworfen. Nur ein Bruchteil davon wird recycelt – oftmals nur „thermisch verwertet“, also verbrannt. Es entstehen riesige Müllberge. Massenhaft gelangt das Plastik ins Meer und verbleibt dort hartnäckig.

 

Plastikfrei ist das Ziel. Wir sind auf einem guten Weg.

Als Teil der Ökobewegung setzen wir uns konsequent dafür ein, die Natur, das Klima und damit unser aller Lebensraum zu schützen. Wer ökologisch denkt, muss Plastik meiden und vermeiden, wo er kann. Deshalb wollen wir die Spielberger Mühle zum plastikfreien Unternehmen machen. Ein Weg, den wir in vielen kleinen Schritten gehen – und manchmal können wir auch große Sprünge machen. Zum Beispiel mit unseren Verpackungen aus Papier.

 

Endlich! Nudeln in 100% Papier

Unsere Nudeln sind seit Kurzem in Papier verpackt – eine echte Innovation und ökologische Alternative zu Plastikbeuteln! Da alle Nudeln durch eine spezielle Abpackmaschine abgefüllt werden, in der das Papier direkt von einer großen Rolle zu einem Beutel geformt wird, war es gar nicht so einfach die Nudeln auf eine Papierverpackung umzustellen. Es brauchte hier eine neue Klebetech­nik, um die Beutel in der Längs- und Quer­naht zu versiegeln. Die Verpackung besteht ausschließlich aus Papier, sie besitzt keinerlei Beschichtungen auf der Innenseite. Zahlreiche Tests haben bestätigt, dass der Produktschutz optimal gegeben ist. Damit kann die Verpackung unserer Nudeln ganz einfach im Altpapier gesammelt und wieder recycelt werden.

 

100% Papier: eine sichere Lösung

Seit 2016 setzen wir Schritt für Schritt unser plastikfreies Verpackungskonzept mit Beuteln aus 100% Frischfaserpapier um. Den Anfang machten unseren Mühlenprodukte, das glutenfreie Sortiment und die Saaten. Sie alle besitzen ein Sichtfenster, das nicht etwa aus Plastik besteht, sondern aus Pergaminpapier. Die Älteren unter uns kennen es noch „von früher“, als es als Butterbrotpapier diente. Dank sehr fein vermahlener Holzfasern und einer besonders glatten Oberfläche besitzt es Transparenz, ist sehr dicht und fettet nicht durch. So kann man sich nach wie vor mit freiem Blick auf den Inhalt von der Qualität der Produkte überzeugen.

 

100% Papier: Nachhaltig durch Recycling

Alle unsere Verpackungen werden mit Druckfarben auf Wasserbasis bedruckt und sind deshalb zu 100% mineralölfrei. Da sie komplett aus Papier bestehen, können sie im Altpapier gesammelt werden und sind zu 100% recycelbar. Durch Wiederverwertung kann daraus etwas schönes Neues entstehen – z.B. unsere Drucksachen, für die wir Recyclingpapier verwenden. Damit schonen wir wertvolle Ressourcen unserer Natur.

 

Der Kreis schließt sich: Unser Bergwaldprojekt.

Der Schutz unserer Natur und ihrer Ressourcen ist ein zentrales Element unserer Arbeit. Wir wollen kommenden Generationen eine gesunde, lebenswerte Welt hinterlassen. Deshalb gleichen wir den Papierverbrauch für unsere Verpackungen aus und geben der Natur etwas zurück. Durch eine dauerhafte Partnerschaft mit dem Bergwaldprojekt e.V. finanzieren wir jedes Jahr entsprechend dem Papierbedarf für unsere Verpackungen die Pflanzung von Bäumen in unseren heimischen Wäldern. Damit stärken wir ein kostbares Ökosystem, das in besonderem Maße unter Umweltverschmutzung und Klimawandel leidet. Unsere Wälder sind eine wertvolle Ressource für Mensch, Pflanze und Tier. Sie sind Lebensraum für zahlreiche Arten, dienen als Naherholungsräume, wirken als wichtige CO2-Speicher und erfüllen eine Vielzahl an weiteren ökologischen Funktionen.