Moritz‘ Blitzbrot

Tags: Brot, Brotbacken, Weizenmehl, Roggenmehl, Hefe

Zutaten

200 g Weizenmehl 1050

1 Pk. Trockenhefe

½ TL Zucker

500 g handwarmes Wasser

15 g Salz

200 g Weizen-Vollkornmehl

200 g Roggenmehl 1150

 

Schwierigkeitsstufe *

 

Zubereitung

Das Weizenmehl 1050 zusammen mit der Trockenhefe und dem Zucker vermischen. Die Hälfte des handwarmen Wassers dazugeben und zu einem glatten Brei verrühren.

Das restliche Wasser zusammen mit dem Salz dazugeben, nach und nach das Weizen-Vollkornmehl und das Roggenmehl 1150 von Hand oder mit einer Küchenmaschine unterkneten und einige Minuten weiter kneten. Der Teig darf dabei recht weich sein, sodass er noch etwas an der Schüssel und den Händen kleben bleibt. Den Teig in der Schüssel mit einem Tuch abgedeckt an einem warmen Ort, z.B. in der Nähe der Heizung, so lange gehen lassen, bis sich der Teig verdoppelt hat (1-2 Stunden).

Inzwischen eine Kastenform mit Butter oder Margarine einfetten. Den Teig nochmals kurz durchkneten und dann in die gefettete Kastenform geben. Mit einem Tuch abgedeckt nochmals in der Form gehen lassen, ebenfalls wieder so lange, bis sich der Teig wieder verdoppelt hat (1/2-1 Stunde).

Den Backofen auf 250 °C Ober/Unterhitze vorheizen. Dabei ein leeres Metallgefäß, z.B. einen feuerfesten Topf, in den Backofen stellen und mit aufheizen.

Das Brot in den gut vorgeheizten Backofen schieben. Eine Tasse Wasser in den aufgeheizten Topf schütten. Dadurch entsteht Dampf – in der Bäckersprache Schwaden genannt –, der für einen guten Ofentrieb und eine leckere Kruste sorgt.

Nach 10 Minuten die Temperatur auf 220 °C senken, das Gefäß mit Wasser herausnehmen und den Schwaden ablassen. Dafür die Ofentür für bis zu 1 Minute weit öffnen. Das Brot in ca. 30 Minuten fertig backen, dabei 10 Minuten vor Ende der Backzeit das Brot mit Hilfe eines Pinsels mit etwas Wasser bestreichen. Dadurch bekommt es eine glänzende, schöne Kruste.

Das Brot ist fertig gebacken, wenn es beim Klopfen auf das Brot hohl klingt. Ist der Ton nicht hohl, sondern dumpf, dann das Brot noch einige Minuten weiterbacken und nach kurzer Zeit die Klopfprobe wiederholen. Das fertige Brot kurz in der Form abkühlen lassen, dann aus der Form stürzen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Kundenbewertung

Für dieses Rezept gibt es noch keine Kundenbewertung. Schreiben Sie die erste Rezension!