3-Schicht-Zitronentorte fürs Backblech

Tags: Backmischung, Zitronenkuchen, Zitrone, Dinkel, Torte, Quark, Sahne, Schokolade

Zutaten

Boden:

Backmischung Kuchen

130 g weiche Butter

2 Eier

2 Eiweiß

1/2 Zitrone

100 ml Milch

etwas Mehl zum Bestäuben

Zitronencreme:

400 ml Orangensaft

1 1/2 Zitronen

200 g Zucker

1 Päckchen Puddingpulver Vanille

2 Eigelb

3 EL Wasser

Quarkcreme:

600 ml Schlagsahne

2 Päckchen Vanillezucker

15 g Speisestärke

750 g Quark, 20%

Backmischung Zitronenkuchen Glasur

Topping:

100 g weiße Schokolade
 

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten
Backzeit: ca. 30 Minuten
Ruhezeit: ca. 4 Stunden

Zubereitung

Zitronenkuchenteig nach Anleitung (Vorderseite Banderole) ohne Glasur zubereiten. 2 Eiweiße steif schlagen und zusätzlich zum Grundrezept unter der Teig heben. Beide Eigelbe zunächst zur Seite stellen, sie werden später für die Zitronencreme verwendet. Anstatt in eine Kastenform wird der Teig auf ein gefettetes und mit etwas Mehl bestäubtes Backblech gestrichen. Den Kuchen bei 175°C ca. 30 Minuten backen.

Für die Zitronencreme in einem Topf den Orangensaft mit dem Schalenabrieb und dem Saft der 1 1/2 Zitronen und 200 g Zucker erhitzen. In einem weiteren Gefäß das Puddingpulver mit 2 Eigelben und 3 EL Wasser verrühren. Wenn der Saft im Topf köchelt, das verrührte Puddingpulver dazugeben und unter Rühren aufkochen lassen bis der Pudding cremig wird. Auf den gebackenen Kuchenboden gleichmäßig verteilen und erkalten lassen.

Für die Quarkcreme in die Schlagsahne 2 Päckchen Vanillezucker und 15 g Speisestärke einrühren und dann steif schlagen. Den Quark mit dem Puderzucker aus dem Backmischungspäckchen Glasur cremig rühren und dann die Sahnemischung unterheben. Alles auf die erkaltete Zitronencreme streichen.

Anschließend die weiße Schokolade raspeln und die Flocken auf die Quarkcreme streuen. Alles für mindestens 4 Stunden kalt stellen (am besten über Nacht).

Kundenbewertung

Für dieses Rezept gibt es noch keine Kundenbewertung. Schreiben Sie die erste Rezension!