Ökologisches Verwaltungsgebäude

Umbau unseres Verwaltungsgebäudes nach ökologischen und nachhaltigen Grundsätzen

Ökologisches Verwaltungsgebäude

In dem neuen Gebäude wird sichtbar und erlebbar, was die geistige Grundlage des Demeter-Unternehmens ist: Beim Umbau des in Teilen rund 300 Jahre alten Wirtschaftsgebäudes wurden ökologische und nachhaltige Grundsätze ebenso konsequent umgesetzt, wie anthroposophisches Gestaltungs-Verständnis.

Dies beginnt bei der Materialauswahl. Hier wurde dem gesamten Lebenszyklus ein Augenmerk geschenkt. Gewählt wurden natürliche Materialien, die bei der Herstellung möglichst wenig Energie benötigen, eine lange Lebensdauer besitzen und die letztlich ökologisch verträglich und ressourcenschonend zu entsorgen sind.

Das historische Gebäude entspricht – dank hochwärmegedämmter Außenhülle – dem Niedrigenergie-Standard und benötigt keine Energiezufuhr von außen. Der gesamte Strombedarf wird über die Photovoltaik-Anlage auf dem Dach erzeugt. Für Heizung und Warmwasser sorgt die Abwärme der hausinternen technischen Geräte. An besonders kalten Tagen ist eine Zusatzheizung über eine Luftwärmepumpe vorgesehen.

Für die Toiletten des Gebäudes wird Brauchwasser verwendet. Im Inneren des Gebäudes werden die historischen Bau-Epochen sichtbar, indem Bruchstein und Sandstein-Mauerwerk unverputzt geblieben sind, während die modernen Ziegel unter einem schadstoffabsorbierenden Kalk-Putz verschwinden. Damit ist es sehr gut gelungen, neu und alt zu verbinden und eine attraktive und gesunde Arbeitsatmosphäre zu schaffen. Einen Beitrag dazu leistet auch die ausgefeilte, ergonomische Beleuchtungsplanung.